STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (10,5 MB | MP3)

Der richtige Umgang mit der Corona-Pandemie bestimmt auch am ersten Werktag nach Ostern die politische Diskussion. Der CDU-Bundesvorsitzende und nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet will einen "Brücken-Lockdown", bis genug Menschen geimpft sind. Im Prinzip sei der Vorstoß richtig, erwidert der Präsident des ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, Clemens Fuest. Ihn verwundere nur, dass Laschet erst über die Ostertage diese Überlegungen angestellt habe. Die Strategie in Sachen Corona sei vollkommen unzureichend. "Das Ganze wirkt wirklich planlos", kritisiert Fuest in den ARD-Tagesthemen. Während der CDU-Bundesvorsitzende über Verschärfungen nachdenkt, lockert das Saarland heute die Einschränkungen. Wer einen negativen Corona-Test vorlegt, darf wieder im Restaurant essen oder Kino-, Theater- und Konzertveranstaltungen besuchen.

STAND
AUTOR/IN