Info-Date am Morgen: Corona-Lage immer dramatischer, Bundesländer verschärfen Maßnahmen

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (13,2 MB | MP3)

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz gibt das Robert-Koch-Institut heute früh mit 386,5 an.
Noch höher ist der Wert in Baden-Württemberg. Dort ist er auf 454,2 gestiegen - nach 438,0 gestern.
Das Bundesland hat seine Maßnahmen verschärft. In den Kreisen Schwarzwald-Baar, Ostalb und Biberach gelten jetzt Ausgangsbeschränkungen für Nicht-Geimpfte. Dieser Personenkreis darf dort zwischen 21:00 und 5:00 Uhr nur noch aus triftigem Grund auf die Straße.
In Rheinland-Pfalz gilt in mehreren Regionen jetzt die Corona-Warnstufe 2 - unter anderem in den Kreisen Alzey-Worms und Kusel sowie in Pirmasens und Bad Kreuznach. In Gaststätten, beim Sport und bei Kultur-Veranstaltungen müssen Ungeimpfte einen negativen Test vorlegen. Schüler werden wieder zweimal pro Woche getestet.

In Österreich hat ein landesweiter Lockdown begonnen, der für Genesene und Geimpfte bis zum 13. Dezember gelten soll, für alle anderen zunächst unbegrenzt.

STAND
AUTOR/IN