Info-Date am Morgen: Corona-Inzidenz sinkt leicht und Klimaschutz-Pläne der Ampel-Parteien reichen womöglich nicht

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (13,6 MB | MP3)

Zum ersten Mal seit mehr als drei Wochen ist die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen gesunken; allerdings nur minimal. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts liegt der Wert jetzt bei 452,2 - nach gestern 452,4. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten innerhalb eines Tages knapp 45.800 Corona-Neuinfektionen. 388 weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.
Die Klimaschutz-Pläne der Ampel-Parteien reichen einer neuen Studie zufolge nicht aus, um die Pariser Klimaschutz-Ziele zu erreichen. Die Untersuchung der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin zeigt, dass der Solarstrom-Ausbau bis zum Jahr 2035 verzehnfacht werden müsste. Um Deutschland auf den 1,5-Grad-Pfad zu bringen, müsste der Studie zufolge auch der Ausbau der Windkraft und der Elektromobilität deutlich schneller umgesetzt werden als bisher geplant. Eine weitere Empfehlung der Studie: Ab 2025 sollten keine Öl- und Gasheizungen und auch keine Autos mit Verbrennungsmotor mehr verkauft werden.

STAND
AUTOR/IN