STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (10,9 MB | MP3)

Die Befürworter von mehr Rechten für den Bund in der Corona-Pandemie bekommen Unterstützung von Wolfgang Schäuble (CDU). Der Bundestagspräsident hält es für möglich, entsprechende Gesetzesänderungen schnell umzusetzen. Ziel ist es, dass die Corona-Einschränkungen bundesweit einheitlich sind. Kritik kommt unter anderem von der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD). Sie hält die bisherigen Regelungen für ausreichend.
Abseits von Corona ist der Prozess in den USA um den Tod von George Floyd ein Thema. Der Afroamerikaner sei an Sauerstoffmangel gestorben, sagte ein Arzt vor Gericht. Grund dafür sei gewesen, dass Floyd mit Handschellen gefesselt bäuchlings auf dem Boden fixiert und sein Gesicht gegen den Asphalt gepresst wurde. Auch eine gesunde Person hätte das nicht überlebt. Diese Aussage widerlegt die Darstellung, Floyd sei wegen gesundheitlicher Probleme und Drogenkonsums gestorben.

STAND
AUTOR/IN