Info-Date am Mittag: Ermittlungsverfahren nach Zugunglück in Bayern und USB-C als Standard in der EU

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (10,3 MB | MP3)

Nach dem Zugunglück bei Garmisch-Partenkirchen hat die Staatsanwaltschaft München ein Ermittlungsverfahren gegen drei Bahn-Mitarbeiter eingeleitet. Es gehe um den Verdacht der fahrlässigen Tötung, sagte eine Sprecherin. Am Freitag war ein Regionalzug von Garmisch-Partenkirchen nach München kurz nach der Abfahrt entgleist. Vier Frauen und ein 14-Jähriger starben.
Handys und viele andere Elektrogeräte müssen in der EU ab Mitte 2024 eine einheitliche Ladebuchse haben. Darauf haben sich Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments geeinigt. Der neue Standard soll dann USB-C sein.

STAND
AUTOR/IN