STAND
AUTOR/IN
Dauer

Der Freiburger Ökonom Lars Feld hält ein Konjunkturpaket wegen der Coronavirus-Krise derzeit nicht für nötig. Feld sagte dem SWR, er finde es aber richtig, dass sich Europäische Zentralbank und die EU-Mitglieder auf Maßnahmen zur Stützung der Konjunktur vorbereiten. Nach Einschätzung des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, dem der Freiburger angehört, werde für das laufende Jahr nur ein geringes Wirtschaftswachstum von 0,5 Prozent in Deutschland erwartet. Entscheidend sei, wie lange sich das Coronavirus auswirke. Wenn die Folgen der Krise bis zum Enmde des Frühjahrs nachlassen, sei allerdings damit zu rechnen, dass sich die Lage ohne stützende Maßnahmen stabilisiere und es Nachholeffekte gebe. SWR Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll hat mit Lars Feld gesprochen.

STAND
AUTOR/IN