Urheberrechtsreform-Gegnerin Julia Reda ruft zu neuen Protesten auf

AUTOR/IN
SWR Aktuell, Logo (Foto: SWR, SWR)

Das Europa-Parlament hat der umstrittenen Reform des Urheberrechts zugestimmt - allen Protesten zum Trotz. Am Wochenende waren allein in Deutschland mehrere zehntausend Menschen auf die Straße gegangen, weil sie durch die neuen Regeln eine Zensur im Internet befürchten - unter anderem durch die so genannten Uploadfilter, die voraussichtlich zum Einsatz kommen müssen. Eine der schärfsten Kritikerinnen der Urheberrechtsreform ist Julia Reda. Sie ist Abgeordnete der Piratenpartei und Mitglied der Grünen-Fraktion im europäischen Parlament. Arne Wiechern hat mit ihr gesprochen.

AUTOR/IN
STAND