Patientendaten-Skandal: Lauterbach (SPD) fordert Strafen für Krankenhäuser

AUTOR/IN
Karl Lauterbach am Rednerpult des Bundestages (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Ralf Hirschberger/dpa)

Angesichts des Skandals um ungeschützte Patientendaten im Netz fordert SPD-Gesundheitspolitiker Lauterbach hohe Strafen für Krankenhäuser, die sich nicht genug um den Datenschutz kümmern. In SWR Aktuell sagte Lauterbach: „Es ist nicht das erste Mal, dass Krankenhausdaten ungeschützt in der Öffentlichkeit gelandet sind. Wir müssen da handeln. Die Krankenhäuser müssen ein zertifiziertes Datenschutzkonzept vorlegen. Und wenn ein Krankenhaus die Sicherheit vernachlässigt, muss es dafür sehr hohe Strafen geben. Auch die persönliche Haftung des Managements muss hier überdacht werden."

AUTOR/IN
STAND