Pariser Professorin zu "Gelbwesten"-Protesten nach dem Straßburg-Attentat

AUTOR/IN
SWR Aktuell, Logo (Foto: SWR, SWR)

Die Bewegung der "Gelbwesten" will auch am kommenden Wochenende in Frankreich protestieren. Die Historikerin und Politikwissenschaftlerin Hélène Miard-Delacroix von der Sorbonne-Universität erkennt darin eine Spaltung. Gemäßigte "Gelbwesten" seien dabei, sich andere Protestformen zu suchen und auf Dialog zu setzen: "Ein Argument ist vor allem, dass die Sicherheitskräfte und die Polizei in Frankreich erschöpft sind", sagte sie in SWR Aktuell. Der Radikale Zweig der "Gelbwesten" lasse das nicht gelten: "Die Extreme, die Identitären und die Autonomen, die eine politische Agenda haben, werden sich zeigen."

AUTOR/IN
STAND