Nordkorea-Experte Nowak: „Nordkorea wird seine Atombomben am Ende des Prozesses abgeben, nicht am Anfang"

AUTOR/IN
SWR Aktuell, Logo (Foto: SWR, SWR)

Vor dem zweiten Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in Hanoi, hält der Nordkorea-Experte Wolfgang Nowak einen schrittweisen Friedensprozess zwischen beiden Ländern für möglich. Im Radioprogramm SWR Aktuell sagte Nowak: „Es reicht schon, wenn US-Präsident Trump sagt, ‚wir befinden uns nicht mehr im Krieg mit Nordkorea‘. Das ist schon ein ganz wichtiger Schritt, aber er muss erst mal gemacht werden.“ Das sei eine Voraussetzung für die Nordkoreaner, sich überhaupt zu bewegen. „Es ist eine Illusion, zu glauben, dass Nordkorea seine Atombomben am Anfang des Prozesses abgeben wird. Das wird am Ende sein.“ Die Atombomben seien das einzige Mittel, mit dem sich Nordkorea wirkungsvoll gegen Amerika verteidigen könne. Im Augenblick besteht zwischen beiden Ländern nur ein Waffenstillstandsabkommen. Wolfgang Nowak im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Herrler.

AUTOR/IN
STAND