Mobbing-Prävention an Schulen: Projektleiter erklärt das preisgekrönte Programm "Olweus"

AUTOR/IN
SWR Aktuell, Logo (Foto: SWR, SWR)

Mobbing an Schulen ist ein dauerhaftes Problem. Jeder dritte Schüler von Hauptschulen, Sekundarschulen und Gesamtschulen fürchtet sich vor Gewalt, Mobbing und Ausgrenzung. Die Möglichkeiten, die Soziale Netzwerke bieten, verschärfen es noch. Das Land Baden-Württemberg führt deswegen ein Anti-Mobbing-Programm durch. Ausgezeichnet wird die Tulla-Realschule Karlsruhe, wo nach dem Programm "Olweus" vorgegangen wird. Der wissenschaftliche Leiter, Professor Michael Kaess, erklärt im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Stefan Eich, wie die Methode funktioniert.

AUTOR/IN
STAND