Juso-Landeschefin NRW: „Jede Frau soll sich einmischen“

AUTOR/IN
SWR Aktuell, Logo (Foto: SWR, SWR)

Zum 100. Jubiläum des Frauenwahlrechts hat die NRW-Juso-Vorsitzende Jessica Rosenthal betont, dass es mehr weibliche Vorbilder brauche. „Die Sichtbarmachung von Frauen ist ein ganz wichtiger Punkt, um vor allem jungen Frauen zu zeigen, dass sie mitreden dürfen und sich auch einmischen sollen“, sagte Rosenthal in SWR Aktuell. Dazu gehörten zum Beispiel auch weibliche Vorbilder in der Geschichte. Dass die Vorkämpferinnen des Frauenwahlrechts heutzutage kaum bekannt sind, ist für Rosenthal ein großes Problem: „Aus meiner Sicht ist das Geschichtsbild immer noch geprägt von einer Geschichte der großen Männer - und da bleibt dann wenig Platz für große Frauen.“ Bernhard Seiler hat mit Jessica Rosenthal gesprochen.

AUTOR/IN
STAND