"Gewalttäter befeuern Opferrolle der AfD", sagt der Konfliktforscher Wilhelm Heitmeyer

AUTOR/IN
SWR Aktuell, Logo (Foto: SWR, SWR)

Der Angriff auf den Bremer AfD-Landeschef Frank Magnitz hat eine Diskussion über körperliche und verbale Gewalt in der Politik ausgelöst. Wilhelm Heitmeyer, Professor für Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld, verurteilte in SWR Aktuell die Tat. Er sieht in dem Angriff aber auch eine Unterstützung für die AfD. Jonathan Hadem hat mit Wilhelm Heitmeyer gesprochen.

AUTOR/IN
STAND