Ex-Astronaut Reiter zu US-Mond-Erstürmung: große Herausforderung, wäre aber möglich

AUTOR/IN
SWR Aktuell, Logo (Foto: SWR, SWR)

Schneller als geplant will US-Präsident Trump wieder Astronauten auf den Mond schicken. Ein Mann und eine Frau sollen in fünf Jahren die ersten Menschen seit 1972 sein, die auf dem Mond landen; eigentlich war das erst für 2028 angepeilt. Für US-Vize-Präsident Pence ist das offenbar eine Frage der Ehre. Schaffen die Amerikaner das, was sie da vorhaben? SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern hat Thomas Reiter gefragt. Er ist ESA-Koordinator und ehemaliger Astronaut.

AUTOR/IN
STAND