Copter-Verband hält nichts von größeren Drohnen-Verbotszonen

AUTOR/IN
Christoph Bach, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes der Copter Piloten (Foto: Christoph Bach)

Drohnen sind ein Risiko für den Flugverkehr - das haben wir schon in London und in Frankfurt gesehen. Dort wurde der Flugverkehr wegen der unbemannten Flugobjekte eingestellt. Das Bundesverkehrsministerium will Flughäfen nun besser schützen. Es hat die Deutsche Flugsicherung damit beauftragt, einen Aktionsplan zur Kontrolle und Abwehr von Drohnen zu erstellen. Zu den Plänen gehört eine 18 km große Verbotszone rund um Flughäfen. Bisher dürfen Drohnen in einem Umkreis von 1,5 km nicht um Flughäfen fliegen. Darüber hat SWR Aktuell-Moderatorin Alina Braun mit Christoph Bach, dem Bundesvorsitzenden des Copter-Verbandes in Deutschland, gesprochen.

AUTOR/IN
STAND