Bundesinstitut für Risikobewertung schätzt Lebensmittelsicherheit in Deutschland ein

AUTOR/IN
SWR Aktuell, Logo (Foto: SWR, SWR)

Im hochentwickelten Deutschland gibt es noch immer rund 200.000 Fälle von Lebensmittelerkrankungen im Jahr. In anderen Regionen sind die Zahlen noch deutlich höher, denn Keime, Bakterien und andere Krankheitserreger lassen sich oft weder mit dem Auge, noch mit dem Geschmackssinn entdecken. Die Weltgesundheitsorganisation nimmt sich auf einer Konferenz im äthiopischen Addis Abeba des Themas an - wie die Lage in Deutschland ist, woher die Erreger kommen und wie sie sich bekämpfen lassen, verrät Petra Hiller, Expertin für Lebensmittelsicherheit am Bundesinstitut für Risikobewertung in Berlin, im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Dagmar Freudenreich.

AUTOR/IN
STAND