Automobilexperte Bratzel: EU-Pläne machen Autos teurer

AUTOR/IN
SWR Aktuell, Logo (Foto: SWR, SWR)

So gut wie keine Verkehrstoten mehr im Jahr 2050 - das Ziel hat sich die EU-Kommission auf die Fahne geschrieben. Erreicht werden soll das mit bestimmten Sicherheitssystem, die ab 2022 verpflichtend in alle Neuwagen eingebaut werden sollen. Zum Beispiel soll es ein Warnsystem geben, das meldet, wenn der Fahrer unaufmerksam oder müde wird. Spurhalteassistenten und Notbremsassistenten sollen auch zur Pflicht werden - und dazu noch Tempomaten, die den Abstand zum Vordermann halten. Arne Wiechern hat mit Stefan Bratzel von der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach darüber gesprochen, was die Vorschrift bringt.

AUTOR/IN
STAND