Hotels: Viel Greenwashing statt tatsächlicher Nachhaltigkeit?

STAND
AUTOR/IN
Ulrike Alex

Audio herunterladen (3,8 MB | MP3)

Gäste sollen Handtücher in Hotels nicht jeden Tag wechseln und auch das Zimmer nicht täglich reinigen lassen – der Umwelt zuliebe. So verkaufen es die Hotelbetreiber ihren Kunden gerne. Doch vielen Hotels gehe es dabei gar nicht um die Umwelt, sondern um eigene Ersparnisse, sagt die Nachhaltigkeitsexpertin Katarina Schickling. "Ein Handtuch, das nicht gewaschen wird, entspricht in der Ökobilanz einem halben bis einem Kilometer Autofahrt. Das ist kein wahnsinniger Bringer." Viel sinnvoller wäre es Schickling zufolge, wenn Hotels umweltfreundliche Waschmittel benutzen würden.

Aber nicht alle dieser Hotel-Aktionen fallen unter das so genannte Greenwashing. Einige seien tatsächlich gut für die Umwelt. Welche, sagt Schickling im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Ulrike Alex.

STAND
AUTOR/IN
Ulrike Alex