"Heimat ist da, wo meine geliebten Menschen sind" – die Heimatvertriebene Heiderun Gödrich aus dem Sudetenland

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (32,7 MB | MP3)

Die 83-jährige Heiderun Gödrich ist im Sudetenland aufgewachsen, ihr Heimatdorf gehört heute zu Tschechien. 1945 musste sie zuerst in die russische Besatzungszone fliehen und von dort weiter nach Bayern und dann nach Südbaden. Miriam Staber und Mirela Delic sprechen mit ihr über ihre Kindheit im Sudetenland, Flucht und Vertreibung ihrer Familie, bittere Armut und Diskriminierung - aber auch über den Neuanfang und das Ankommen in Steinen bei Lörrach. Es ist die erste Folge der Reihe „Vertriebene in Baden-Württemberg“ - eine Serie über Menschen, die nach dem zweiten Weltkrieg aus Gebieten, die heute zu Tschechien, Polen, Ungarn oder der Slowakei gehören, vertrieben wurden oder geflohen sind. Anlass für die Reihe ist das 70-jährige Jubiläum des Bunds der Vertriebenen in Baden-Württemberg.

STAND
AUTOR/IN