STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,3 MB | MP3)

"Tübingen für alle" fordert der Gemeindetag Baden-Württemberg. Er reagiert auf Landesgesundheitsminister Lucha (Grüne), der sich zurückhaltend zu weiteren Modellstädten in Baden-Württemberg geäußert hat. Verbandspräsident Steffen Jäger sagte im SWR, es gebe "viele hundert Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg, die genau wie Tübingen ihre Testintensität erheblich ausgeweitet haben und damit jetzt Gewehr bei Fuß stehen." Damit sei es möglich, die Erfahrungen aus Tübingen landesweit auszudehnen. Dabei gehe es nicht um "blinde Öffnungen". Vorrausetzung müssten tagesaktuelle Schnelltests sein. Dabei spiele die Größe einer Stadt keine Rolle. "Wir reden ja nicht von einem blinden Öffnen, losgelöst von sonstigen strengen Hygiene- und Abstandskonzepten. Das alles bleibt ja bestehen." Voraussetzung sei natürlich, dass Schnelltests in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen. Wann er damit rechne, hat Jäger im Gespräch mit SWR-Moderator Pascal Lechler gesagt.

STAND
AUTOR/IN