STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (27,2 MB | MP3)

In der Zeit des Nationalsozialismus von 1933-1945 mussten Tausende deutsche Künstler ihre Heimat verlassen. Sie mussten aus Deutschland fliehen. Über diese Zeit des Exils wird seit Jahrzehnten geforscht. Sehr wenig wissen wir dagegen über die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Künstler, die in Deutschland im Exil leben. Wir haben mit Prof. Jochen Oltmer und Laura Lotte Lemmer über ihre Studie „Exil in der Bundesrepublik Deutschland“ gesprochen. Die beiden Wissenschaftler haben unter anderem 14 zumeist syrische Künstlerinnen und Künstler befragt. An der Gesprächsrunde hat außerdem die syrische Künstlerin Razan Sabbagh teilgenommen.

STAND
AUTOR/IN