"Frauen im Protest" 1/3 - für den Einsatz ins Gefängnis? Eine Klimaaktivistin von "Letzte Generation" erzählt

STAND
AUTOR/IN
Susanne Babila / Sophie Rebmann

Audio herunterladen (32,1 MB | MP3)

Charlotte Schwarzer von Letzte Generation lebt für den Protest gegen die Klimapolitik der Bundesregierung – und saß dafür im Gefängnis. „Wir haben noch ein Fenster von zwei bis drei Jahren, in denen wir noch etwas verändern können“, sagt die 25-jährige, „und diese Zeit möchte ich nutzen, um auf die drohende globale Katastrophe aufmerksam zu machen.“ Deshalb blockiert sie den Autoverkehr und klebt sich dafür auf die Straße, auch auf die Gefahr hin, dafür wieder ins Gefängnis zu kommen. Wie hat der Protest ihr junges Leben verändert? Wie divers ist der Protest und warum stehen junge Frauen an vorderster Front? Und was hat die studierte Biologin im Gefängnis erlebt? Darüber spricht Charlotte Schwarzer mit Susanne Babila und Sophie Rebmann in SWR Aktuell Mondial.

STAND
AUTOR/IN
Susanne Babila / Sophie Rebmann