Frühstück-Quarch: Sollte Homöopathie als Leistung der Krankenkasse verboten werden?

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,7 MB | MP3)

Homöopathie ist in Deutschland so beliebt wie in kaum einem anderen Land. Und das, obwohl bislang kein wissenschaftlicher Nachweis für die Wirksamkeit dieser Mittel erbracht werden konnte. Nun gibt es Studien, die darauf hinweisen, dass Menschen, die Homöopathie gut finden, auch eine geringerer Impfbereitschaft haben könnten. Umfragen sagen allerdings: Die Impfquote unter Homöopathie-Nutzern entspreche der der Gesamtbevölkerung. Einige Bundestagsabgeordnete gehen nun gegen Homöopathie an und wollen, dass Krankenkassen keine homöopathischen Leistungen mehr abrechnen dürfen. Darüber hat SWR-Aktuell-Moderator Jonathan Hadem mit dem Philosophen Christoph Quarch gesprochen.

STAND
AUTOR/IN