Frisch auf den Tisch: Welchen Fisch können wir noch essen?

STAND
AUTOR/IN
Bernhard Seiler

Audio herunterladen (6,3 MB | MP3)

Wer sich gesund ernähren möchte, für den ist Fisch grundsätzlich eine gute Wahl. Er enthält viel hochwertiges Eiweiß und wertvolle Fettsäuren. Aber so gut regelmäßiger Fisch-Konsum für unsere Gesundheit ist, so schlecht ist er für die Fischbestände in den Meeren. Rund ein Drittel gilt als überfischt. Deshalb werden Fische unter anderem in Aquakulturen gezüchtet. Aber die sieht Nachhaltigkeitsexpertin Katarina Schickling kritisch: "Fischen in großen Fischfarmen geht es oft richtig schlecht. Das geht den Leuten oft nicht so nahe, weil ein kranker Lachs oft nicht so niedlich ist wie ein kleines, leidendes Ferkel." Was das aus ihrer Sicht für unseren Fischkonsum bedeuten sollte und warum Schickling zudem auf Thunfisch verzichtet, erklärt sie im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Bernhard Seiler.

STAND
AUTOR/IN
Bernhard Seiler