EU-Gipfel zum Westbalkan: Wie wichtig sind die Länder für Europa?

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (6,7 MB | MP3)

Die Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten beraten in Brüssel mit den Westbalkanstaaten über eine weitere Annäherung. EU-Ratspräsident Charles Michel möchte den Beitritts-Kandidaten-Prozess mit dem Westbalkan nach jahrelanger Blockade "wieder in Schwung zu bringen". Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat sich heute für eine klare EU-Perspektive für Nord-Mazedonien und die fünf weiteren Länder Serbien, Albanien, das Kosovo, Bosnien- Herzegowina und Montenegro stark gemacht. Marie Janine Calic ist Historikerin, Professorin für die Geschichte Ost- und Südosteuropas, an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Sie sagte im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Albrecht Ziegler: "Der Balkan ist der 'Innenhof' Europas" und von strategisch wichtiger Bedeutung für die EU. Zudem möchten viele Menschen in der Region Mitglieder der Europäischen Union werden. Wie sie die Chancen auf einen EU-Beitritt einschätzt, sagt sie ebenfalls im SWR Aktuell-Gespräch.

STAND
AUTOR/IN