Drohnen im steilen Rebhang: Technik ersetzt Muskelkraft

Stand
AUTOR/IN
Sebastian Felser

Audio herunterladen (4,2 MB | MP3)

Das Bewirtschaften von Steillagen war jahrhundertelang ein mühsames Geschäft für Winzer. Doch das könnte sich bald ändern - durch den Einsatz von Drohnen. Welche Arbeiten solch spezielle Drohnen leisten können, hat der rheinland-pfälzische Weinfachmann Matthias Porten im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Sebastian Felser beschrieben: "Mit Drohnen kann man Pflanzenschutz im schwer zugänglichen Steilhang ausbringen, düngen und den Wuchs der Reben überwachen, damit Maschinen am Boden gezielt eingesetzt werden können". Matthias Porten und seine Kollegen arbeiten mit zwei unterschiedlichen Modellen, die speziell dafür entwickelt und gebaut wurden - eins davon sogar mit grünem Wasserstoff-Antrieb. Hören Sie mehr dazu im Interview, und erfahren Sie, wie lange es noch dauern wird, bis Drohnen über Äckern und Weinbergen zum Alltag gehören.

Stand
AUTOR/IN
Sebastian Felser