Diskussion um neuen CDU-Chef: "Ticket 'männlich NRW' war überbucht"

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,3 MB | MP3)

Der Fraktionsvorsitzende der CDU in Baden-Württemberg, Manuel Hagel, hat in der Diskussion um einen neuen Bundesvorsitzenden "neue Ideen" gefordert. Im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Böhnisch sagte Hagel, bei den letzten Bundesparteitagen sei das "Ticket 'männlich NRW' überbucht" gewesen. Das "Casting" der letzten zwei Bundesparteitage könne deshalb nicht so fortgesetzt werden so Hagel und fordert eine "neue Idee".Wie die aussehen könnte, sagte er in dem SWR Aktuell-Gespräch.

STAND
AUTOR/IN