"Die wünschen sich, dass es Krise gibt" - Antisemitismus-Beauftragter warnt davor, jetzt Sündenböcke zu suchen

STAND
AUTOR/IN
Vanja Weingart

Audio herunterladen (4 MB | MP3)

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) warnt auf der Sommer-Pressekonferenz vor Protesten wegen der Inflation. Der Verfassungsschutz Baden-Württemberg warnt, dass "Querdenker" das Thema für sich entdecken. Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, warnt vor einem Aufflammen des Antisemitismus in Deutschland. Wenn es Probleme gebe, werde das Minderheiten angelastet: "Da sind Juden immer dabei." Und auch Michael Blume, der Beauftragte der baden-württembergischen Landesregierung gegen Antisemitismus, ist besorgt, aber er glaubt, die Demokratie könne dem standhalten. Im Gespräch mit SWR2-Moderatorin Vanja Weingart sagt er, es helfe, jetzt darüber zu reden. Gleichzeitig sieht er Nachholbedarf bei Gesetzgebung und Justiz.

STAND
AUTOR/IN
Vanja Weingart