Generalsekretärin der Bischofskonferenz zum Zustand ihrer Kirche

Die erste Frau im Kreis der katholischen Bischöfe

STAND
AUTOR/IN
Ulrich Pick

Die Generalsekretärin der Deutschen Bischofskonferenz spricht über ihre Rolle als einzige Frau unter lauter Priestern, den sexuellen Missbrauch und notwendige Reformen in der katholischen Kirche.

Audio herunterladen (23,6 MB | MP3)

Lange Zeit war die katholische Deutsche Bischofskonferenz ein reiner Männerclub. Seit knapp zwei Jahren haben die 68 Geistlichen eine Frau als Generalsekretärin: Beate Gilles. Die promovierte Theologin versteht sich als Koordinatorin der verschiedenen bischöflichen Gremien, aber auch als Impulsgeberin für die Arbeit innerhalb der katholischen Kirche in Deutschland. Denn es gelte, so sagt sie, auch die weibliche Sicht in die entsprechenden Prozesse zu integrieren.

"Es kann nicht so weitergehen"

Die momentane Situation der katholischen Kirche in Deutschland bezeichnet die 53jähre als spannend und schwierig zugleich. Der jahrzehntelange sexuelle Missbrauch und seine Vertuschung sei "furchtbar und sehr, sehr schmerzhaft". Dass Menschen aufgrund dieser Vorfälle von der katholischen Kirche tief enttäuscht sind und sie deshalb verlassen, kann sie gut verstehen. Umso wichtiger ist es für die 53 jährige, dass es eine konsequente Aufarbeitung und auch innerkirchliche Reformen gibt: "Es kann nicht so weitergehen wie bisher."

Sich verstehen trotz verschiedener Sprachen

Dass der Vatikan die Reformvorschläge aus Deutschland kritisch sieht, versteht Beate Gilles als Herausforderung. Es gelte, Spannungen auszuhalten und durch intensive Kommunikation ein gegenseitiges Verständnis zu erringen – sowohl innerhalb der heterogenen Bischofskonferenz, als auch mit Rom. Dass dies möglich ist, veranschauliche das Pfingstfest. Denn durch Mitwirkung des Heiligen Geistes könnten Menschen sich verstehen, obgleich sie verschiedene Sprachen hätten. Allerdings: "Es ist keine Sicherheit, dass es in der katholischen Kirche mehr Geist gibt als außerhalb."

Weiterführende Links

https://www.dbk.de/ueber-uns/sekretariat-der-deutschen-bischofskonferenz/generalsekretaerin

https://www.katholisch.de/startseite

https://www.swr.de/swr1/sendung-swr1-sonntagmorgen-100.html

https://www.kirche-im-swr.de/

STAND
AUTOR/IN
Ulrich Pick