DDR die Dritte: "Leander Haußmanns Stasikomödie"

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,4 MB | MP3)

Der aus Sachsen-Anhalt stammende Regisseur Leander Haußmann ist berühmt geworden mit seinen DDR-Filmen: "Sonnenallee" war 1999 sein erster, dann folgte "NVA" und nun erscheint der dritte Teil der Trilogie mit dem schlichten Titel "Leander Haußmanns Stasikomödie". Knapp zwei Stunden verfilmt Haußmann zwar nicht seine DDR-Geschichte, aber eine Geschichte, die sich schon stellenweise eng an der seiner Familie orientiert – nicht ohne stellenweise hart am Klamauk entlangzuschrammen. Das sei aber typisch Haußmann, sagt SWR Aktuell-Filmkritikerin Anna Wollner im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Stefan Eich.

STAND
AUTOR/IN