Cyber-Angriffe: Wie verwundbar ist unsere Infrastruktur?

STAND
AUTOR/IN
Stefan Eich

Gekappte Kommunikationskabel bei der Bahn, gesprengte Pipelines - und immer wieder Cyber-Attacken: Das alles zeigt, wie verletzlich unsere Infrastruktur ist - etwa durch Angriffe von Terroristen, von Staaten, die unsere Gesellschaft treffen wollen oder einfach nur durch Taten von Kriminellen oder Randalierern. Die "Arbeitsgruppe KRITIS" beschäftigt sich mit der IT-Sicherheit der kritischen Infrastruktur - also von Strom- und Datennetzen, aber auch von Verkehrswegen und der Wasserversorgung. SWR Aktuell-Moderator Stefan Eich hat über die aktuelle Lage mit AG KRITIS-Gründer Manuel Atug gesprochen.

(Bei diesem Interview handelt es sich um die gekürzte Fassung einer zuvor publizierten Version. Die vorherige Version nahm noch auf einen Bericht des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, BSI, Bezug, der entgegen erster Ankündigungen am Tag des Interviews nicht veröffentlicht wurde.)

STAND
AUTOR/IN
Stefan Eich