STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,6 MB | MP3)

Das Robert-Koch-Institut hält den jüngsten Anstieg der Corona-Infektions-Zahlen in Deutschland für gefährlich. Vor diesem Hintergrund sollen sich ab der kommenden Woche alle Reiserückkehrer aus Risikogebieten am Flughafen verpflichtend auf Corona testen lassen. Der stellvertretende Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Jörg Radek, setzt bei den Tests auf Einsicht bei den Urlaubern. Sollten Reisende, die aus einem Risikogebiet zurückkommen, sich jedoch einer Kontrolle wiedersetzen, werde die Bundespolizei "im äußersten Fall auch Zwangsmittel anwenden", sagte Radek im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Bernhard Seiler. Ein positiv auf Corona getesteter Urlauber solle aufgefordert werden, die Rückreise vom Flughafen an seinen Wohnort privat zu organisieren. Wer sich widersetze, müsse möglicherweise von der jeweiligen Landespolizei "nach Hause eskortiert werden, um sicher zu sein, dass er die Quarantäne einhält."

STAND
AUTOR/IN