STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,9 MB | MP3)

[11:12] Wiechern, Arne Schon vor Corona-Zeiten ist das richtige Lüften in Klassenräumen wichtig gewesen - jetzt wird es noch dringender, sagt der Direktor des Umweltbundesamtes und Geschäftsführer der Innenraumlufthygiene-Kommission, Heinz-Jörn Moriske. Er rät deshalb zum Einsatz von Co2-Messgeräten in Schulen. Zwar bedeute zu viel Co2 nicht unbedingt, dass es auch eine erhöhte Virenkonzentration in der Luft gebe - das Risiko sei aber deutlich erhöht. Der Co2-Gehalt der Luft sei also ein guter Indikator, wann eine Lüftung der Räume notwendig werde. Dabei müsse es sich keinesfalls um kostspielige Geräte handeln. Welche Geräte zum Einsatz kommen könnten, erklärt Moriske im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Böhnisch.

STAND
AUTOR/IN