STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (6,9 MB | MP3)

Der Saarbrücker Forscher und Entwickler des Covid-Simulators, Thorsten Lehr, ist skeptisch, ob die Bund-Länder-Beschlüsse in der Corona-Krise helfen, die Infektionszahlen zu senken. Lehr sagte im SWR, es sei hilfreich, die Kontakte zu reduzieren und auf Lockerungen zu verzichten. Vieles hänge jetzt davon ab, wie die Beschlüsse umgesetzt würden: "Wir hoffen, dass es reicht, um den sehr steilen Anstieg, in dem wir uns befinden, deutlich abzubremsen. Ich habe aber Befürchtungen, dass es nicht ausreichen wird." Der Pharmazie- kritisiert, dass die getroffenen Entscheidungen überwiegend auf Freiwilligkeit basierten. "Ich hätte mir deutlich striktere Maßnahmen gewünscht. Langfristig wäre es besser gewesen, wenn wir gar nicht in diese Situation gekommen wären, wenn wir die Impfgeschwindigkeit deutlich erhöht hätten." Warum Lehr jetzt davon ausgeht, dass deutlich jüngere Menschen auf den Intensivstationen landen, hat er im Gespräch mit SWR-Moderatorin Constance Schirra erläutert.

STAND
AUTOR/IN