Belarus-Flüchtlingskrise: Lob für Sanktionen, Kritik an mangelndem EU-Aufnahmewillen

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3 MB | MP3)

Die grüne EU-Abgeordnete Hannah Neumann hat die Sanktionspläne der EU im Zusammenhang mit den Schleusungen an der polnisch-belarussischen Grenze gelobt. Allerdings müssten die EU-Staaten auch selbst aktiv werden und sich um die Verteilung der bislang im Grenzgebiet angekommenen Flüchtlinge kümmern. Trotz der erschreckenden Bilder seien die Zahlen von bis zu 15.000 Flüchtlingen doch überschaubar, sagte Neumann im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Stefan Eich. Die EU-Außenminister wollen an diesem Montag weitere Sanktionen beschließen. Unter anderem ist geplant gegen die staatliche belarussische Fluggesellschaft Belavia vorzugehen, die die Menschen aus den Krisengebieten nach Belarus bringt.

STAND
AUTOR/IN