STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (23,2 MB | MP3)

Wenn die Traubeneiche und die Wintergerste auf einem Acker wachsen, dann nennt sich das Agroforst. Das soll helfen, den Boden feucht und fruchtbar zu halten. Es soll auch verhindern, dass der Boden weggeweht oder bei Starkregen weggeschwemmt wird, erklärt Professor Dr. Tobias Cremer im Gespräch. Er und sein Team an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde testen diese Mischung aus Wald und Landwirtschaft derzeit in einem Feldversuch. Mehr Mäuse, mehr Greifvögel, aber auch mehr Unkraut – das sind so ein paar Sonnen- und Schattenseiten auf dem Agroforstacker, von denen er erzählt.
Eine Sendung von Alice Thiel-Sonnen, 27.05.2021

STAND
AUTOR/IN