Außenpolitiker Fücks: Europa muss international mehr tun

STAND
AUTOR/IN
Katja Burck

Audio herunterladen (4,6 MB | MP3)

In Teheran treffen sich der russische Präsident Putin, der iranische Präsident Raisi und der türkische Präsident Erdogan. Angesichts des Gipfels warnt der Grünen-Außenpolitiker Ralf Fücks vor Allianzen, die sich gegen den Westen bilden können. Europa habe in der Vergangenheit massiv an Einfluss verloren, so der Geschäftsführer der Denkfabrik “Zentrum Liberale Moderne” in SWR Aktuell: “Das und vor allem der Ukraine-Krieg sind eine Bewährungsprobe, ob die Europäische Union als eine handlungsfähige internationale Macht wahrgenommen wird. Wir müssen sehr viel stärker unsere eigenen Interessen formulieren und sie aktiv verfolgen und nicht nur reagieren auf das, was uns unsere Gegenspieler vorgeben.” Wie ernst man die Allianzbildung von Russland, Iran und der Türkei nehmen muss - und wie der Westen darauf reagieren kann - das verrät Fücks im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Katja Burck.

STAND
AUTOR/IN
Katja Burck