Ausgebremster Reformer - zehn Jahre Papst Franziskus

Stand
Autor/in
Elisabeth Pongratz

Audio herunterladen (17,8 MB | MP3)

Als am 13. März 2013 der argentinische Kardinal Jorge Mario Bergoglio zum neuen Oberhaupt der katholischen Kirche gewählt wurde, waren die Erwartungen groß. Der erste Nicht-Europäer, einer, der bescheiden auftritt und der sich den Namen Franziskus gab, nach dem charismatischen Heiligen Franz von Assisi. Er wollte Reformen anstoßen, von denen viele steckengeblieben sind. SWR Aktuell Kontext fragt nach Gründen.

Stand
Autor/in
Elisabeth Pongratz