Atomwaffenfähig und nicht abzuwehren: Hyperschall-Flugkörper

STAND
AUTOR/IN
Sebastian Felser

Audio herunterladen (7 MB | MP3)

Erst hat Russland seinen Hyperschall-Marschflugkörper „Zircon“ gestartet, nun hat China nach US-Angaben ein ähnliches Flugobjekt getestet. Es geht um Geräte, die mindestens fünffache Schallgeschwindigkeit erreichen und dabei- anders als bisherige Interkontinentalraketen- bis zum Einschlag steuerbar bleiben. Dadurch sind sie kaum abzuwehren. Die USA sind extrem besorgt. Wie bedrohlich das Hyperschall-Rennen ist und noch werden könnte, schätzt Frank Sauer von der Universität der Bundeswehr München im SWR-Aktuell-Gespräch mit Sebastian Felser ein.

STAND
AUTOR/IN
Sebastian Felser