Der Youtuber Rezo sitzt auf einem Stuhl und blickt in die Kamera, durch die er auch seine Youtube-Videos aufnimmt (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/Privat/dpa)

Youtube-Video "Die Zerstörung der CDU" Junge Union in Rheinland-Pfalz: Rezo-Video zur CDU beeinflusst Wahlentscheidungen kaum

AUTOR/IN

"Die Zerstörung der CDU" nennt der Youtuber Rezo sein Video und dank seiner mittlerweile fast vier Millionen Aufrufe beschäftigt es die Unionspartei.

Der Vorsitzende der Jungen Union in Rheinland-Pfalz, Jens Münster, glaubt allerdings nicht, dass das Video die Wahlentscheidungen am Sonntag bei den Europa- und Kommunalwahlen beeinflusst: "Ich glaube, dass sich die allermeisten Menschen auch von so einem Video nicht beeinflussen lassen", sagte Münster im SWR.

Darüber hinaus liege die Briefwahl-Quote bei der Europawahl bei rund 50 Prozent. Diese Bürger hätten ihre Entscheidung ohnehin schon getroffen.

"Handlungsbedarf bei der Union"

"Wo es sicherlich Einfluss hat, ist bei den ganz jungen Wählern – bei den Erstwählern und bei denjenigen zwischen 12 und 17, die noch nicht wählen dürfen. Da gilt es einfach, in Zukunft auch beide Seiten darzustellen", sagt Münster.

Er sieht dabei durchaus Handlungsbedarf in der Selbstdarstellung der Union, vor allem in der Umweltpolitik: "Das haben wir als CDU erfunden und das sollten wir uns auch nicht von anderen wegnehmen lassen."

Grundsätzlich kritisierte Münster allerdings die Darstellungen des Youtubers. Das Video zeige eine "ganz interessante Zusammenstellung von Kritikpunkten", die jedoch im Bereich Klimapolitik oder Wohlstandsverteilung in Deutschland nicht neu seien. "Ich war ehrlich gesagt nicht überzeugt von den Quellen und Verweisen", betonte der Vorsitzende der Jungen Union Rheinland-Pfalz. Die Fakten seien "sehr unsauber recherchiert".

Auch CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hatte das Video als "Vermischung von ganz vielen Pseudofakten" bezeichnet: "Er macht von seinem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch. Journalismus ist das aber nicht."

Der Youtuber "Rezo ja lol ey" kritisiert in dem 55-minütigen Video die Regierungspolitik scharf.

AUTOR/IN
STAND