Rast-und Tankstelle - Hinweisschild an einer Autobahn (Foto: IMAGO, Papsch)

"Zwei Minuten": Die Kolumne zum Wochenende

Meinung: Wo bleibt der Aufschrei?

STAND
AUTOR/IN
Jan Seidel

Die Preise in Deutschland gehen weiter ungebremst durch die Decke. Jetzt kommt eine weitere Hiobs-Botschaft: Sanifair-Wertbons für die Toiletten an Autobahn-Raststätten kosten ab November über 40 Prozent mehr als bisher. Und die Politik? Schweigt. Jan Seidel wundert sich darüber in seiner Kolumne.

Für viele Menschen in Deutschland ist es ein Schock – und für viele ist es die Gewissheit: Jetzt ist die hohe Inflation endgültig und unwiderruflich bei uns angekommen. Der Autobahn-Toilettenbetreiber Sanifair hat uns in dieser Woche wissen lassen, dass auch er die Preise erhöht: Von 70 Cent auf einen Euro.

Die Kolumne von Jan Seidel können Sie hier auch als Audio hören:

Zwei Mark für Toilettenbenutzung

Matheprofis unter uns haben schon mitgerechnet: Von 70 Cent auf einen Euro – das ist ein Sprung um mehr als 40 Prozent. Und die Älteren unter uns wissen: 1 Euro – das waren mal zwei Mark! Dafür gab's früher am Kiosk eine Wagenladung Weiße Mäuse, später eine Packung Kippen – oder noch später zwei Liter Super verbleit. Alles vorbei.

Wertbons – die neue Währung

Immerhin: Sanifair lässt uns Kunden nicht ganz allein im Regen stehen – die Firma winkt uns quasi im Vorbeifahren einmal freundlich zu. Denn Kunden bekommen in Zukunft den gesamten Euro für ihren Einkauf an der Raststätte gutgeschrieben. Bisher waren es nur 50 von den 70 Cent.

Jan Seidel (Foto: SWR, © SWR/Christian Koch, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im SWR-Zusammenhang bei Nennung Bild: SWR/Christian Koch (S2+), SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-24429, foto@swr.de)
Die Meinung von Jan Seidel © SWR/Christian Koch, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im SWR-Zusammenhang bei Nennung Bild: SWR/Christian Koch (S2+), SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-24429, foto@swr.de

Tanken zu Mondpreisen

Das heißt: Wer in Zukunft nach dem Tanken zu absoluten Mondpreisen noch einen Schokoriegel für den Gegenwert einer antiken chinesischen Vase kaufen möchte, der kann seinen Wertbon vollumfänglich in Zahlung geben. Das kann gerade in Zeiten steigender Dispozinsen den Unterschied machen – vor allem, wenn man mit der ganzen Familie unterwegs ist.

Politiker lassen Kunden im Regen stehen

Was mich allerdings nach den Debatten der letzten Wochen wirklich erstaunt, ist das komplette Fehlen einer politischen Reaktion: Warum verlangt die Linke noch immer nicht eine soziale Staffelung der Toiletten-Preise? Warum hat noch kein FDP-Politiker darauf hingewiesen, dass Freiheit auch bedeutet, sich auf einem Rastplatz einfach mal in die Büsche zu schlagen? Warum warnt kein Grüner vor den schlimmen Folgen für die Natur? Schweigt die CDU nur, weil Friedrich Merz als Hobbyflieger einfach keinen Bezug zu Autobahntoiletten hat? Und wo bleibt der Dreifach-Wumms von SPD-Kanzler Olaf Scholz gegen die Pinkel-Preis-Explosion?

Ich bin mir fast sicher: Dieses auffällig dröhnende Schweigen wird schon bald zu neuen Verschwörungstheorien führen. Ich sehe schon die ersten Querpinkel-Märsche in Thüringen … will sie mir aber ehrlich gesagt nicht weiter vorstellen.

Mehr Meinungen im SWR

Vier-Tage-Woche bei vollem Lohn Meinung: Mit Arbeit versaut man sich das ganze Leben

Die Vier-Tage-Woche ist nur ein sozialpolitisches Etappenziel, meint Martin Rupps. Die Vision lautet: 0-Tage-Woche bei vollem Lohn.  mehr...

"Zwei Minuten": Die Kolumne zum Wochenende Meinung: Der Merz macht's

Oppositionschef Friedrich Merz müht sich verzweifelt, den Regierenden das Regieren beizubringen. Aber irgendwie will keiner auf ihn hören, stellt Constance Schirra in ihrer Kolumne fest.  mehr...

Testament richtig verfassen Meinung: Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei

SWR "Marktcheck" erklärt, wie Sie ein Testament richtig verfassen. Für Martin Rupps ein melancholisches und fröhliches Thema zugleich.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Jan Seidel