Bitte warten...

Powerball Rekord-Jackpot US-Lotto im deutschen Internet illegal

Verlockend: Deutschsprachige Internetseiten bieten die Teilnahme am US-Lotto Powerball an. Die Anbieter haben aber keine deutsche Genehmigung. Die Teilnahme ist strafbar: Unerlaubtes Glücksspiel.

Anbieter Lottoland - Am US-Powerball mit Jackpot auf deutschen Internetseiten teilzunehmen ist strafbar

Anbieter Lottoland - Teilnahme am US-Powerball mit Jackpot auf deutschen Internetseiten ist strafbar

Ein Beitrag von Eva Laun, SWR Wirtschaft und Soziales

Der Jackpot des US-amerikanischen Lottospiels "Powerball" ist derzeit auf dem höchsten Stand aller Zeiten: 1,4 Milliarden Euro. Auf etlichen deutschen Internetseiten scheint es so, als ob man von Deutschland aus am amerikanischen Gewinnspiel teilnehmen könnte. Die Anbieter, die Powerball in Deutschland anbieten, arbeiten in der Regel mit einem sogenannten Zweitlotterie-Modell. Damit nimmt man nur theoretisch an der Lotterie teil.

Sitz in Gibraltar und Großbritannien - ohne Genehmigung für Deutschland

Anbieter The Lotter - mit Sitz in Großbritannien

Anbieter The Lotter - mit Sitz in Großbritannien

Der Deutsche Lotto- und Totoblock (DLTB) warnt deshalb vor der Teilnahme über diese deutschsprachigen Internetseiten. "Auch die Betreiber von 'Lottoland' mit Sitz in Gibraltar und 'The Lotter' mit Sitz in London verfügen weder über eine US-Erlaubnis noch über die notwendige deutsche Genehmigung, Powerball in Deutschland online zu vermarkten", erklärt LOTTO Hamburg-Geschäftsführer Torsten Meinberg.

"Bei der Online-Teilnahme an der Lotterie Powerball von Deutschland aus über einen nicht nach deutschem Recht genehmigten Anbieter, handelt es sich um unerlaubtes Glücksspiel. Die Teilnahme stellt damit einen Straftatbestand dar", ergänzt LOTTO Hamburg-Geschäftsführer Michael Heinrich.

Probleme auch bei der Auszahlung von Gewinnen

"Da die Kunden nach deutschem Recht nicht direkt an der US-amerikanischen Lotterie Powerball teilnehmen dürfen und Anbieter wie 'Lottoland' oder 'The Lotter' auch über keine entsprechende US-Lizenz verfügen, erwerben die Spielteilnehmer keinen Gewinnanspruch gegenüber den Veranstaltern der Lotterie Powerball in den USA. Der Gewinnanspruch richtet sich gegen einen Wettveranstalter mit Sitz in Gibraltar beziehungsweise Großbritannien. Hierdurch kann unter Umständen eine Geltendmachung des Gewinns und eine Gewinnauszahlung erheblich erschwert werden", so beide DLTB-Federführer Michael Heinrich und Torsten Meinberg abschließend.

Instrumente zur Eindämmung des illegalen Glücksspiels

Powerball-Spieler vor Lottoschalter

In den USA stehen die Powerball-Spieler in langen Schlangen an, um den Jackpot zu gewinnen

Glücksspiel-Angebote von illegalen oder nicht-lizenzierten Anbietern setzten den Gesellschaften des Deutschen Lotto- und Totoblocks auch 2015 zu. Im Lotteriesektor bieten Unternehmen aus Steueroasen wie Gibraltar unter anderem so genannte Zweitlotterien an. Die im Internet abgegebenen Tipps der Teilnehmer werden dabei nicht an die Lotteriegesellschaften der Bundesländer weitergeleitet, sondern als Wette auf den Ausgang der deutschen Lotto-Ziehung in den eigenen Büchern gehalten.

"Vielen Online-Tippern ist gar nicht bewusst, dass sie bei diesen Anbietern an schwarzen Lotterien und eben nicht am deutschen Original teilnehmen.", warnte die baden-württembergische Lotto-Geschäftsführerin Marion Caspers-Merk.

Lottokugeln vor der Ziehung

Deutsche Lottokugeln vor der Ziehung

Bei der Eindämmung des illegalen Glücksspiels vor allem im Internet bestehen seit Jahren Defizite. Ende 2015 veröffentlichten die deutschen Aufsichtsbehörden eine White List. In dieser Liste sind diejenigen Anbieter enthalten, die in unterschiedlichen Glücksspielsegmenten eine gültige Erlaubnis aus Deutschland besitzen. "Alle Anbieter, die nicht auf dieser Liste stehen, agieren in Deutschland ohne gesetzliche Erlaubis", so Caspers-Merk. Die Lotto-Chefin forderte, dass im nächsten Schritt die Finanzströme zu den illegalen Anbietern gekappt werden müssten.

Was in Deutschland erlaubt ist: "White List"

Sämtliche in Deutschland erlaubten Glücksspielanbieter sind auf der so genannten "White List" der Glücksspielaufsichtsbehörden der Länder zu finden: Alle Glücksspielanbieter mit einer Erlaubnis aus Deutschland - Die White List

Der Deutsche Lotto- und Totoblock (DLTB) ist die Gemeinschaft der 16 selbstständigen Lotteriegesellschaften in den Bundesländern. LOTTO steht für Glück auf der Basis von Verantwortung. Das vorrangige Ziel ist es, das Spiel mit dem Glück zu ermöglichen, gleichzeitig aber präventiv die Entstehung von Spielsucht zu verhindern. Im staatlichen Auftrag orientiert sich das Handeln des DLTB nicht am Gewinnstreben, sondern ist vorrangig an der Förderung des Gemeinwohls ausgerichtet. Die Einsätze der Spielteilnehmer fließen zum weit überwiegenden Teil an die Allgemeinheit zurück und finanzieren zahlreiche Projekte in den Bereichen Soziales, Kultur und Sport.

Online: Heidi Keller