Dankeschön vom Nahverkehr

ÖPNV-Abo Upgrade: Gratis Bus und Bahn fahren

STAND
AUTOR/IN
Christoph Gaißmayer

Bundesweit können bis 26. September alle, die ein Abo eines Verkehrsverbundes haben, in den meisten anderen Städten und Regionen Deutschlands kostenlos mit dem ÖPNV unterwegs sein.

Deutschlandweit freie Fahrt in Bus und Bahn – diese Dankeschön-Aktion der deutschen Nahverkehrsunternehmen gab es so noch nie. Ab sofort und für zwei Wochen bekommen Abonnenten dieses Plus – etwa 90 Prozent der deutschen Betriebe machen mit.

Aktion der Nahverkehrsbetriebe: ÖPNV-Abo Upgrade - freie Fahrt in Bus und Bahn woanders. (Foto: Colourbox)
Aktion der Nahverkehrsbetriebe: ÖPNV-Abo Upgrade - freie Fahrt in Bus und Bahn woanders.

Warum gibt es die Aktion Deutschland Abo-Upgrade?

Während der Corona-Pandemie haben die Nahverkehrsunternehmen wirtschaftlich stark gelitten. Es gab teils drastisch weniger Fahrgäste, entsprechend sind die Einnahmen eingebrochen. Dabei hat sich aber gezeigt, dass viele, die ein Abo für Bus und Bahn ihres Verkehrsverbundes hatten, weiterbezahlt und nicht gekündigt haben. Aufgrund dieser Treue der Kunden, offenbar deutschlandweit, haben sich die meisten Nahverkehrsunternehmen entschlossen, eine Sonderaktion durchzuführen: Über 90 Prozent der Betriebe nehmen teil. Wer also ein Abo hat, kann zwei Wochen lang fast überall in Deutschland den Nahverkehr kostenlos nutzen.

Was braucht man, um die Sonderaktion im Nahverkehr zu nutzen?

Wer zum Beispiel in Berlin kostenlos Bus und Bahn fahren möchte, braucht sein Abo von Zuhause und zusätzlich noch ein Sonderticket - das sogenannte Deutschland-Abo-Upgrade. Das ist ein spezielles Ticket für diese Sonderaktion. Man erhält es mit einer Registrierung auf der Internetseite „besserweiter.de“ mit den Abo-Daten des Heimat-Verkehrsverbunds. Das Upgrade-Ticket muss ausgedruckt und zusammen mit dem Abo von Zuhause auch in den anderen Städten und Regionen mitgeführt werden, wo man kostenlos unterwegs sein will.

Die Bahn macht bei der Aktion auch mit. Wie sieht das Angebot dort aus?

Mit einem Abo eines Verkehrsverbundes gilt die Aktion in fast allen Städten und Regionen Deutschlands im gesamten Nahverkehr für die nächsten zwei Wochen. Da gehören die Nahverkehrszüge der Deutschen Bahn mit dazu. Zusätzlich bietet die Bahn den Abonnentinnen und Abonnenten des ÖPNVs eine Probe-Bahncard25 für drei Monate zum Preis von 9,90 Euro statt 17,90 Euro an. Damit kann man dann günstiger ICE, IC und EC fahren. Um an das Angebot der Bahn zu kommen, muss man sich ebenfalls auf der Internetseite besserweiter.de anmelden.

Dort gibt es auch eine Übersicht über alle Verkehrsverbünde, die an der Aktion teilnehmen. Es sind über 90 Prozent in Deutschland, aber es gibt eben auch einige Ausnahmen.

Baden-Württemberg

Debatte um kostenlosen Nahverkehr Stuttgart testet kostenlosen ÖPNV - bisher kaum Gratis-Angebote in Baden-Württemberg

Trotz jahrelanger Debatten und Modellversuche bieten nur wenige Städte im Land kostenlosen ÖPNV an. Stuttgart startet nun am kommenden Wochenende den ersten Versuch.  mehr...

Ulm

Entwicklung in der Corona-Pandemie Ulm und Aalen: Noch immer deutlich weniger Fahrgäste in Bussen und Bahnen

Noch immer fahren viel weniger Menschen mit Bus und Bahn als vor der Corona-Pandemie. Auch Verkehrsbetriebe in Ulm und Aalen versuchen, die Fahrgäste wieder zurückzugewinnen.  mehr...

Umweltfreundliche Technologie So funktioniert ein Wasserstoff-Zug

Wasserdampf statt Dieselqualm: Wasserstoff-Züge wecken große Hoffnungen. Wir erklären, wie sie funktionieren und welche Vor- und Nachteile die Technologie hat..  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Christoph Gaißmayer