STAND
AUTOR/IN

In mehreren deutschen Städten haben Tausende Menschen gegen die Corona-Beschränkungen demonstriert - unter anderem in Wiesbaden, Hannover, Leipzig und München.

Zu der größten Kundgebung in München kamen nach Angaben der Polizei rund 10.000 Teilnehmer, in Hannover waren es rund 1.000.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zeigte Verständnis für die Demonstranten. Sie könne verstehen, dass Menschen mit den Einschränkungen infolge der Corona-Pandemie hadern, sagte sie in ihrem Video-Podcast.

"Bei uns steht jedem frei, die Entscheidungen der Regierung offen zu kritisieren. Jeder kann seine Haltung bei friedlichen Demonstrationen zum Ausdruck bringen. Das ist ein hohes Gut unseres Rechtsstaats."

Bundeskanzlerin Angela Merkel

Merkel verteidigt die Beschränkungen: Ddie Maßnahmen hätten gewirkt und einige davon seien auch weiterhin wichtig. Die Kanzlerin bedankt sich dafür, dass die Mehrheit der Bevölkerung die Maßnahmen mittrage, dies zeige den ausgeprägten Gemeinsinn.

Eine Demonstration gegen die Corona-Beschränkungen heute in Hannover hatte die Polizei zwischendurch gestoppt - weil die Teilnehmer keinen Abstand hielten oder keine Maske trugen. Eine Demonstration in München brach der Veranstalter vorzeitig ab - auch hier wurden Hygieneregeln nicht eingehalten und es demonstrierten 3.000 Menschen anstatt der 500 angemeldeten.

Mehr zum Thema

Nach Berliner Corona-Demos Wissing: Demonstranten nicht pauschal als rechtsextrem abstempeln

Am letzten Augustwochenende ist es erneut zu Protesten gegen Coronamaßnahmen gekommen. Der designierte FDP-Generalsekretär Volker Wissing warnt nun davor, die Demonstranten gegen die Corona-Politik der Bundesregierung pauschal in die rechte Ecke zu stellen.  mehr...

Kritik an Berliner Demonstration Demo-Teilnehmerin berichtet: "Puh, hoffentlich laufen die nicht mit uns"

Es war ein unübersichtliches Protest-Wochenende in Berlin. Auch vor Ort war es schwierig, ein eindeutiges Bild zu bekommen. So hat eine Teilnehmerin aus Baiersbronn den Tag erlebt.  mehr...

Corona-Krise: Updates, Zahlen und Informationen Corona-Blog vom 15. bis 28. September

Der Bund will die Obergrenze für private Feiern absenken. TUI will trotz Reisewarnung Kanaren anfliegen. Alle wichtigen Entwicklungen zum Coronavirus lesen Sie hier in unserem Live-Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN