STAND
REDAKTEUR/IN

Bund und Länder haben sich auf strengere Corona-Regeln geeinigt. Das hat Kanzlerin Merkel nach Gesprächen mit den Ministerpräsidenten bekannt gegeben.

Weil die Corona-Zahlen wieder steigen, haben sich Bund und Länder auf strengere Regeln geeinigt. In Gebieten mit mehr als 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner soll es demnach erhebliche Kontaktbeschränkungen und eine erweiterte Maskenpflicht geben.

Außerdem wurde für Risikogebiete mit über 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern eine Sperrstunde beschlossen. Im Streit über Beherbergungsverbote gab es dagegen keine Einigung.

Corona: Merkel weiter beunruhigt

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zeigte sich laut Informationen der Deutschen Presse-Agentur während der Beratungen im Kanzleramt mit den Beschlüssen jedoch unzufrieden. "Die Ansagen von uns sind nicht hart genug, um das Unheil von uns abzuwenden", sagte sie nach übereinstimmenden Angaben von Teilnehmern.

Auf der Pressekonferenz nach der Sitzung betonte Merkel, ob die Beschlüsse reichen oder nicht, werde man sehen. "Deshalb ist meine Unruhe mit dem heutigen Tag noch nicht weg". Beunruhigt sei sie vor allem vom exponentiellen Anstieg der Infektionen.

Noch härtere Maßnahmen nicht ausgeschlossen

Sollte sich die Infektionslage in den kommenden zehn bis zwölf Tagen nicht bessern, schließen Bund und Länder noch härtere Maßnahmen nicht aus.

Mehr zum Thema

Corona-Krise: Updates, Zahlen und Informationen Live-Blog: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen in Deutschland und der Welt. Im Live-Blog fassen wir die Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Verschärfte Maskenpflicht und Sperrstunden beschlossen Treffen mit Merkel: Kretschmann sieht Bund-Länder-Runde zu Corona als Erfolg

Die Ministerpräsidenten haben am Mittwoch in Berlin mit Kanzlerin Merkel (CDU) eine Reihe von weiteren Corona-Einschränkungen beschlossen. Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann (Grüne) wertet das Treffen als Erfolg.  mehr...

Rheinland-Pfalz verschärft Corona-Maßnahmen Dreyer: "Mehr Maske, weniger Party"

Die rheinland-pfälzische Landesregierung verschärft die Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Corona-Pandemie. Das bedeute "mehr Maske und definitiv weniger Party", sagte Dreyer einen Tag nach dem Bund-Länder-Treffen.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN