STAND

In Dresden haben am Abend Tausende mit einer kilometerlangen Menschenkette an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg erinnert. Rund 11.000 Menschen haben nach Angaben der Stadt mitgemacht, darunter auch Bundespräsident Steinmeier. Die Kette soll jährlich ein Zeichen für Versöhnung und gegen den Missbrauch des historischen Datums durch Rechte setzen.

STAND
AUTOR/IN