STAND

In der Antarktis sind offenbar zum ersten Mal Temperaturen von über 20 Grad gemessen worden. Das hat ein brasilianischer Wissenschaftler der Nachrichtenagentur afp bestätigt. Auf der Sima-Insel seien letzten Sonntag 20,5 Grad Celsius gemessen worden. Die Durchschnittstemperatur auf der Insel liegt normalerweise unterhalb des Gefrierpunktes. Grund der ungewöhnlich hohen Temperaturen ist laut Wissenschaftlern die Veränderung der Meeresströmungen. Der bisherige Rekord lag bei 19,8 Grad. Die Weltorganisation für Meteorologie hat die neue Rekordmessung noch nicht bestätigt.

STAND
AUTOR/IN