STAND

Die Kulturminister der Bundesländer haben die Entscheidung für Chemnitz als Kulturhauptstadt Europas 2025 einstimmig bestätigt. Das wurde nach einer Videokonferenz der Ressortchefs mitgeteilt. Die Minister folgten damit dem Votum einer internationalen Fachjury. Die sächsische Stadt hatte sich Ende Oktober gegen die verbliebenen Konkurrenten Hannover, Hildesheim, Magdeburg und Nürnberg durchgesetzt. Danach war das Vergabeverfahren kritisiert worden. Die aufgeworfenen Fragen hätten geklärt werden können, hieß es jetzt nach der Videokonferenz. Künftig soll die Auswahl transparenter sein.

STAND
AUTOR/IN