Bitte warten...

Kostenloses Arabisch-Wörterbuch online Flüchtlingshelfer finden die richtigen Worte

Wer Flüchtlingen helfen will, steht auch vor ganz banalen Problemen: Wie spricht man miteinander? Ein Verlag hilft jetzt mit einem kostenlosen Online-Wörterbuch Deutsch-Arabisch.

Aus einem buch kommen griechische und Arabische Buchsatben - daneben die Deutschland Flagge und die Flagge der Vereinigten Arabischen Emirate

Wer Flüchtlingen helfen will, muss sich mit ihnen auch ein wenig verständigen können

Flüchtlinge sprechen nicht unbedingt Deutsch, und Menschen, die ihnen helfen wollen, meistens nicht ihre Landessprache. Immer wieder baten Flüchtlingshelfer den Verlag Langenscheidt um Unterstützung, um die Sprachbarriere zu durchbrechen. Immer wieder stellte der Verlag Wörterbücher zur Verfügung.

Doch zuletzt war die Nachfrage nach arabisch-deutschen Wörterbüchern so groß, dass der Verlag kaum noch nachkam. Also musste eine pragmatischere Lösung her, sagt Eckhard Zimmermann, Leiter der Abteilung Content E-Business bei Langenscheidt. Mit einem Link und Passwort fürs Einloggen im Arabisch-Wörterbuch half der Verlag weiter.

Große Nachfrage über Soziale Netzwerke - Login fiel weg

"Irgendjemand hat das gepostet und seitdem steht das Telefon nicht mehr still. Deswegen haben wir jetzt ganz schnell eine für den Nutzer sehr viel bequemere Lösung gewählt und dieses Wörterbuch auf unsere kostenlose Website gesetzt." Die hat nach Zimmermanns Angaben auch den Vorteil im responsiven Design gestaltet zu sein, das bedeutet, man kann sie auch gut auf einem Smartphone oder Tablet benutzen.

Schon als das Wörterbuch mit Benutzernamen und Passwort zugänglich gemacht wurde, war die Resonanz auf Facebook enorm. Über 5.000 Likes gab es in wenigen Stunden und über 3.000-mal wurde die Info geteilt. Viel Lob steht in den Kommentaren wie zum Beispiel "Ein Flüchtling dankt auf Knien dafür".

Langenscheidt: "Die Helden sind die Leute da draußen"

Der Verlag freut sich "natürlich wahnsinnig", sagt Zimmermann und ergänzt: "Wir sind ja gar nicht die Helden, die Helden sind die Leute da draußen, die die Flüchtlinge empfangen - vor denen wir einen Heidenrespekt haben. Die wollten wir eigentlich unterstützen."

Das nächste Projekt ist auch schon angepeilt: ein Bild-Wörterbuch für Flüchtlinge. Dafür arbeitet Langenscheidt jetzt mit dem Berliner Fotografen Alexander Mechow zusammen. Und auch in den Sozialen Netzwerken werden schon Wünsche angemeldet: "Für unsere Arbeit (www.patenschaftsnetzwerk.de) wäre Deutsch-Dari - Dari-Deutsch oder Deutsch-Paschtu - Paschtu-Deutsch extrem interessant. Irgendeine Idee ob ihr das macht und wann?"

Und auch die am Dienstag noch fehlende Übersetzung von "Herzlich Willkommen" auf Arabisch hat der Wörterbuch-Verlag inzwischen online nachgereicht.


Autorin: Sabrina Loi, Onlinefassung: Biggi Hoffmann/Elke Harter