Beschäftigte von Ford und Mitarbeiter anderer Betriebe versammeln sich zu einer Demonstration und Kundgebung der Gewerkschaft IG Metall am Tor 24 des Ford-Werks in Köln Niehl. (Foto: dpa Bildfunk, Thomas Banneyer)

Tarifeinigung in der Metall- und Elektroindustrie

Kommentar: Ein guter Abschluss für die Beschäftigten, eine erfolgreiche Nacht für die IG Metall BW

STAND
AUTOR/IN
Sabrina Fritz
SWR-Wirtschaftsredakteurin Sabrina Fritz (Foto: SWR)

Nicht nur für die Beschäftigten ist der Tarifabschluss eine gute Nachricht, auch die IG Metall BW könnte profitieren, kommentiert SWR-Wirtschaftsredakteurin Sabrina Fritz.

Der Protest hat sich gelohnt. Wochenlang sind die Metaller auf die Straße gegangen und haben nur eine Zahl gerufen: 8 Prozent. Die haben sie nun bekommen. Nicht auf das Komma genau, aber mit der steuerfreien Einmalzahlung von 3.000 Euro ist das ein sehr guter Abschluss für die Beschäftigten.

Druck auf Metall-Arbeitgeber war hoch

Zum Vergleich: Bei der Chemie stand eine 6 vor dem Komma, im Öffentlichen Dienst eine 2. Der Druck auf die Arbeitgeber war groß. Konzerne wie Mercedes, die viel verdienen, zahlen gerne mehr Lohn, wenn dafür nur die Bänder weiter laufen.

In dieser angespannten Situation auch noch ein Streik – das hätte der Branche wahrscheinlich noch mehr geschadet als dieser hohe Abschluss.

Und auch die Geschäfte werden aufatmen. Anstatt zu streiken, werden jetzt viele Familien zum Weihnachts-Shopping gehen. In freudiger Erwartung einer kräftigen Lohnerhöhung. 

Sabrina Fritz (Foto: SWR)
Sabrina Fritz, SWR-Wirtschaftsredaktion

Kleinere Betriebe könnten in Schwierigkeiten geraten

Doch für viele Betriebe wird die Erhöhung eine zusätzliche Belastung sein, die sie kaum stemmen können. Die Verhandlungsführer werden viele böse Mails von ihren Mitgliedsunternehmen bekommen.

Kleines Trostpflaster: Die Lohnerhöhung müssen sie erst im Sommer nächsten Jahres zahlen. Der Abschluss ist damit ein Vorschuss auf die Zukunft, hieß es in in den frühen Morgenstunden nach einer langen Verhandlungsnacht. Ein Vorschuss darauf, dass in einem Jahr die Krisen vorbei sind.

IG Metall-Chef BW auf dem Weg zum Bundesvorstand?

Hoffnung darf sich jetzt auch Roman Zitzelsberger machen, der IG Metall-Chef von Baden-Württemberg. Er hat nach diesem Pilotabschluss gute Chancen, Vorstand der IG Metall Deutschland zu werden. Eine insgesamt erfolgreiche Nacht für die IG Metall Baden-Württemberg.

Mehr zur Tarifeinigung bei Metall und Elektro

Baden-Württemberg

Verhandlungen bis in den frühen Morgen Einigung im Tarifstreit der Metall- und Elektroindustrie

Die ganze Nacht hindurch zogen sich die Tarifverhandlungen zwischen der IG Metall und dem Arbeitgeberverband Südwestmetall. Nun gibt es eine Einigung.  mehr...

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Reaktionen auf Einigung im Tarifkonflikt Gesamtmetallchef zeigt sich zufrieden mit Tarifabschluss

In der Nacht haben sich die Gewerkschaft IG Metall und der Unternehmerverband Südwestmetall auf einen Tarifabschluss geeinigt. Beide Seiten können mit dem Kompromiss leben.  mehr...

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Heidelberg

Lohnerhöhung und 3.000 Euro Inflationsprämie Einigung in Metall-Branche: Heidelberger IG-Metaller zu teils "heftiger" Verhandlung

In Baden-Württemberg gibt es seit Freitag, 3 Uhr, eine Einigung im Metall-Tarifkonflikt. Ein SWR-Interview mit Verhandlungsteilnehmer Mirko Geiger von der IG Metall Heidelberg.  mehr...

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
Sabrina Fritz
SWR-Wirtschaftsredakteurin Sabrina Fritz (Foto: SWR)